Wirkung würdevoller Räume in sozialen Arbeitsfeldern - Dynamik von Scham und Beschämung

Um die Wirkung würdevoller Räume zu erkennen, braucht es ein Verständnis von der Dynamik und Wirkung von Scham und Beschämung. Scham ist eine schmerzhafte Emotion, die häufig tabuisiert wird, was gravierende Folgen haben kann. Unerkannte Schamgefühle können z. B. zu Rückzug, Kontaktabbruch, Depression oder Sucht führen oder aber auch in Zynismus oder Aggression umschlagen.

Bedeutsam ist, das Schamgefühl zu erkennen und die Dynamik von Schamerleben zu reflektieren um einen passenden, konstruktiven Umgang damit zu finden. Darin liegt die Chance die eigene Würde und die Würde der anderen zu wahren, was kraftvolle Wirkung im Miteinander hat. Diese Kraft eines würdevollen Miteinanders in sozialen Interaktionen wird oft unterschätzt.

In dieser Weiterbildung geht es um die Bedeutung und Wirkung von Scham und Würde für die persönliche Entwicklung, für die eigenen Arbeitsfelder und die Rahmenbedingungen dieser Arbeit.

Wie wird Scham ausgelöst? Was passiert bei Scham? Welche Entwicklungsimpulse stecken in der Scham? Wie reguliert sie die Würde? Wie kann in sozialen Arbeitskontexten ein Würde-wahrender Umgang gefördert werden? Was braucht es an Rahmenbedingungen?

Veranstaltungsinhalte

  • Einführung in das Thema Scham und Würde

  • Vermittlung grundlegenden Wissens über die Dynamik von Schamerleben, Abwehrmechanismen und Wirkung eines Würde-achtenden Miteinanders

  • Förderung der Gestaltung von Räumen der Begegnung, die die eigene Würde und die Würde der anderen bewahrt

Zielgruppe

Fachkräfte aus gesundheits- und sozialberuflichen Arbeitsfeldern, auch aus dem therapeutischen Kontext, die sich mit dem Thema Scham und Würde auseinandersetzen möchten

Veranstaltungsort

Fachhochschule Münster

Deilmann Haus III

Johann-Krane-Weg 25

48149 Münster

Termine

  • nächster Termin in 2025

Anmeldung

Die Anmeldung erfolgt direkt bei der Fachhochschule Münster